Begründer

Die Reinoldigilde, auch „große Gilde“ genannt, tritt in der mittelalterlichen Überlieferung Dortmunds zum ersten Mal in der ältestens Stadtrechtsaufzeichnung von 1254 in Erscheinung. Damit ist allerdings keine Aussage über ihr Alter getroffen. Für die Folgezeit gibt es wenig Dokumente über die Reinoldigilde. Ab ca. 1340 wird es still um die Reinoldigilde. In der Junkergesellschaft sind seitdem die vornehmsten Dortmunder Bürger vereinigt. Es gibt allerdings Hinweise, dass die Wandschneidergesellschaft die Tuchhandelstradition der Reinoldigilde in der Folgezeit fortsetzt. Die politische und soziale Stellung der Wandschneidergesellschaft ist allerdings zunächst weit geringer als die der alten Reinoldigilde. Den Zutritt zum Rat finden die Wandschneider erst seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Welche Umstände und Ereignisse zum Erlöschen der Reinoldigilde bzw. ihrer Aufspaltung in zwei neue Gesellschaften geführt haben, lässt sich nicht mehr erkennen.

Am 31. August 1988 wurde die früher stadtprägende Reinoldigilde u. a. von bodenständigen Dortmunder Handwerkern wiederbelebt. Bei den damaligen Begründern handelte es sich um:

  • Heinz-Dieter Berlemann
    Dipl.-Kaufmann, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft zu Dortmund und Lünen
  • Peter Cremer
    Dipl.-Kaufmann, Geschäftsführer und Mitinhalber der Privatbrauerei Thier GmbH
  • Heinrich Frommknecht
    Dipl.-Betriebswirt, Vizepräsident der IHK zu Dortmund, Generaldirektor der SIGNAL-Versicherungen
  • Werner Kocher
    Obermeister der Innung für Elektrotechnik Dortmund und Lünen, Inhaber der Fa. Kocher
  • Siegfried Kutz
    Präsident der Oberpostdirektion Dortmund
  • Lorenz Ladage
    Bürgermeister und Ratsherr
  • Gerhard Landfester †
    Landesinnungsmeister der Augenoptikerhandwerks und Ratsherr
  • Helmut Limpert †
    Kreishandwerksmeister, Landesinnungsmeister des Maler- und Lackiererinnunsverbandes Westfalen, Obermeister der Maler- und Lackierinnung Dortmund und Lünen
  • Prof. Dr. Gustav Luntowski
    Direktor des Stadtarchivs Dortmund
  • Hans-Albert Nolden
    Stellvertretender Kreishandwerksmeister, Obermeister der Baugewerbeinnung Dortmund und Lünen
  • Helmut Philippi †
    Rechtsanwalt und Notar, Vorsitzender des historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark
  • Heinz-Reinhold Rebbert †
    Oberstaatsanwalt und Ratsherr
  • Willi Spaenhoff
    Bürgermeister und Ratsherr
  • Franz-Gustav Schlüter †
    Dipl.-Ingenieur, Vorsitzender der Geschäftsführung der Franz Schlüter GmbH
  • Karlheinz Sternkopf
    Assessor, Vorsitzender des Vorstandes der Stadtsparkasse Dortmund
  • Karl Stickel †
    Präsident der Handwerkskammer Dortmund, Radio- und Fernsehtechnikermeister
  • Prof. Dr. Paul Velsinger
    Rektor der Universität Dortmund
  • Dr. Dr. h.c. Alfred Voßschulte †
    Kaufmann, Präsident der IHK zu Dortmund