750. Geburtstag

Die Reinoldigilde: 750 Jahre Tradition Bürgerliches Engagement für Dortmund

Ein altes Pergament aus den Jahren 1252/56, das im Stadtarchiv aufbewahrt wird, weist den Weg. Es enthält die erste Erwähnung der Reinoldigilde. Im Paragraphen 9 geht es um Schlägereien und Strafen. Ein Zusatz belegt erstmalig die Reinoldigilde. Wenn nämlich der Verletzte Reinoldigildner sei, dann sei zusätzlich zur Strafe ein Ohm Wein an den Rat zu zahlen. Dies zeigt, dass Reinoldigildner damals einen besonderen Stand gehabt haben.

Dem Trinken von Wein kommt im Rat der damaligen Zeit besondere Bedeutung zu. Seinerzeit gab es ein gemeinschaftliches Essen und Trinken. Dies war eine Erinnerung an das Abendmahl.

Das alte Pergament aus den Jahren 1252/56 als Beleg für die Reinoldigilde führt letztlich dazu, dass als entscheidendes Datum das Jahr 1254, also die Mitte zwischen 1252 und 1256 genommen wird. Dies ist so üblich.

Die Jubiläumsfeier am 11. November 2004 unter dem Motto „750-jährige Tradition der Reinoldigilde“ im Casinosaal des Casino Hohensyburg ist in angemessenem Rahmen die historische Tradition lebendig gestaltet worden. Ein lockerer Dialog zwischen heute und der Zukunftserwartung mit historischem Widerpart ist von Gildner Josef Fiekens und von Meistergildner Prof. Dr. Thomas Schilp den über 380 Gästen präsentiert worden.

Sponsoren des Festes

Für die großzügige finanzielle Unterstützung bei der Ausrichtung unserer Jubiläumsfeier danken wir insbesondere:

  • Casino Hohensyburg
  • DaimlerCrysler AG Niederlassung Dortmund
  • Deutsche Bank AG Niederlassung Dortmund
  • Dortmunder Actien-Brauerei
  • Dortmunder Volksbank
  • Dresdner Bank AG Niederlassung Dortmund
  • Druckerei Gustav Kleff GmbH & Co. KG
  • Hellweg – Die Profibaumärkte
  • National-Bank AG Niederlassung Dortmund
  • RölfsPartner Wirtschaftsprüfer Steuerberater
  • Aderhold v.Dalwigk Knüppel Rechtsanwälte
  • Rotkäppchen Peter Jülich GmbH
  • Sachverständigenbüro Ulbrich
  • Sparkasse Dortmund